Placeholder image
Placeholder image

Union-Stadion "Alte Försterei" ein Traum!

Union

Spitzenspiel 1:1 - Einmalige und geile Stimmung!
Union-Fahrer sagen Danke "HAKI"


Union

1. Vorsitzender
Georg Deisel,
Röllbach

Union

2. Vorsitzender
Andreas Becker,
Großostheim

Union

Teamchef Ü55
Volker Fink,
Michelstadt

Union

Vorstandschaft
Alfred Seberich,
Bürgstadt

Union

Vorstandschaft
Dieter Behrendt,
Freudenberg

Union

Olaf Reimold,
Beefelden

Union

Ortwin Fischer,
Michelstadt

Union

Vincent Albert,
Arnstein

Union

Gerhard Feser,
Wildflecken

Union 

Es ist und bleibt kein Geheimnis, Hakan Tarhan aus Lützel­bach hilft und unter­stützt seinem Fan­club "PFIFF"-Unter­main '98 wo es nur geht. Er ist nicht nur Haupt­sponsor beim Radl­team Ü55, nein auch wenn sein 9-Sitzer Klein­bus für Auswärts­fahrten zu Bayern­spielen gebraucht wird, dann kann man immer auf Haki zählen. Sieben Bayern­fans aus dem Oden­wald und vom Unter­main waren mit ihrem 1. Vorsitzenden Georg Deisel zum Auswärts­spiel der Bayern nach Berlin-Köpenick ins Stadion "Alte Försterei" aufgebrochen.

Zwei Kollegen waren aus dem Würz­burger Raum mit dem Zug nach Berlin nach­gereist. Samstag­früh um 5.15 Uhr startete die Truppe in Röll­bach. Über Bürg­stadt, wo noch Alfred und Dieter zustiegen, machte man sich auf die 580 km lange Strecke. Mit vier Stopps unter­wegs kamen wir ausge­sprochen gut voran und konnten am Gäste­park­platz der Alten Försterei kurz nach 12.00 Uhr schon unseren Bus abstellen. Von hier aus hatte man einen Lauf­weg von knappen 10 Minuten zum Stadion. Bis gut 13.30 Uhr hielten wir uns am Park­platz auf und konnten uns dabei mit anderen Bayern­fans unter­halten und auch das Treffen in Form von Bildern fest­halten. Auf dem Weg zum Stadion konnten wir noch unsere Würz­burger Bayern­fans in Empfang nehmen und somit waren wir komplett. Die Reise, Stadion Alte Försterei, das ganze Drum-Herum, das kann uns keiner mehr nehmen. Es war ein­fach ein tolles und wahr­schein­lich einma­liges Erlebnis.

Kurz nach 14.00 Uhr hatten wir unseren Platz im Stadion eingenommen. Die Alte Försterei ist ein kleines, schmuckes Stadion. Die Stimmung im Bayern­block und von den Union­anhängern war ein­fach geil und ein­malig. Einziges Manko waren die großen Fahnen im Bayern­block, die einen opti­malen Blick auf das Spiel­feld nicht zuließen. Trotz alle­dem waren alle begeistert, dabei gewesen zu sein. "Das musst Du einfach erlebt haben", so der 73-jährige Orten aus dem Oden­wald. Es war kein großes Spiel der Bayern, Union hielt stark und kämpferisch dagegen, sodass man sich am Schluss gerecht 1:1 trennte. Den Treffer für den FCB erzielte Kimmich. Für uns alle über­wog die Freude, die "Alte Försterei" erlebt zu haben.

Gegen 18.00 Uhr ging es wieder auf den Rück­weg. Um 21.00 Uhr waren wir in Jena, wo wir unsere Über­nachtung gebucht hatten. Nach einem gemein­samen Abend­essen in der Innen­stadt von Jena schloss man den Sams­tag dann ab. Nach dem Früh­stück am Sonn­tag gegen 09.00 Uhr über­nahm Orten das Steuer bis in die Heimat. Über­haupt war es ein sehr gutes Zusammen­spiel der Fahrer Georg, Andy, Alfred und Orten, die sich für die insge­samt über 1.100 km lange Strecke hin und zurück beim Fahren abwech­selten. Das nennt man ein klasse Teamwork. Kurz nach 12.00 Uhr waren wir Sonntag­mittags mit einer kleineren Pause wieder in Röll­bach. Ein gemein­samer Tenor von allen, die dabei waren, es war wieder ein tolles Erlebnis, das man nur im Bayern­fan­club "PFIFF"-Unter­main '98 erleben kann. Ein besonderer Dank gilt unserem Freund und Fan­club­mit­glied "Haki", der uns wieder freund­licher­weise seinen 9-Sitzer Klein­bus zur Verfügung gestellt hat. DANKE HAKI!

Union
Union
Union
Union
Union
Union
Union
Union
Union
Gladbach
Union
Union
Union
Union
Union
Union
Union
Union
Union

FC Bayern Fan­club "PFIFF"-Un­ter­main ´98